Your IP 18.215.161.19 @ www.jesu-christ.us/index.phpzeig=Gotteswort/Bertha_Dudde/Katastrophe_Not_nachher_bd2197.jc
 
IMPRESSUM
53° 33′ N, 9° 59′ O, DE-HH: 
4:36 h
21:37 h  
Ordner Inhalt bitte siehe unten. Content of Directory: please see below.

| Offenbarungen ->Nur Lese-Modus<- auflisten

+ Willkommen!

" Ich, als Gott von Ewigkeit, könnte freilich wohl mit Meinem Willen die Hölle, aber mit ihr auch die ganze Schöpfung zunichte machen. Was aber dann? Etwa eine neue Schöpfung beginnen? Ja, ja, das ginge schon; aber eine neue Schöpfung von materiellen Welten ist in keiner andern Ordnung denkbar, als die gegenwärtige da ist, weil die Materie das gefestete und notwendig gerichtete Medium ist, durch das ein Mir in allem ähnlich werden sollendes Wesen, von Mir ganz abgelöst, die Willensfreiheitsprobe durchmachen muß, um zur wahren Lebensselbständigkeit zu gelangen. "
Das große Evangelium Johannes Band 06, Kapitel 239, Vers 02

Hier finden sich ca. 400 Abschriften spiritueller Quelltexte (im Format HTML, PDF und TEXT), Offenbarungs-/ Neuoffenbarungsschriften und thematische Sammlungen von Quelltexten zeitgenössischer Propheten (Instrumente, Wortträger) sowie Schriften aus dem 19. Jahrhundert. Neuoffenbarungen sprengen durch Ergänzung des alten und neuen Testaments manche Begrenzungen, können zu einem neuen Lebensverständnis, einer neuen geistigen Freiheit mit ebenso neuen, ungeahnten Möglichkeiten im Bunde mit Gott Freude, Glück und eventuell Heilung ins Leben führen.
Denn jene Neuoffenbarungen versuchen, ein irriges Gottesbild mit Referenz auf Bibelinhalte und verbreitete Missverständnisse zu korregieren.
Die Neuoffenbarungen gehen z.B. bereits seit dem 19. - nach Jakob Lorber - und des 20. Jahrhunderts - durch Bertha Dudde, danach Liebe-Licht-Kreis Nürnberg auf Ausmaß und Grund des damals noch nicht sichtbaren Klimawandels ein.
Schließlich erklärt Gott-Vater, SCHÖPFER allen Seins, sich und SEINE uns prägenden sieben Bewußtseinszentren (= Chakren) Ordnung (= 1. Chakra), SEINEN Heilsplan, offenbart den Lebenssinn. Endzeit, Erde, Gebet, Geist, Gesundheit, Körper, Krankheit, Liebe, Natur, Pflanzen, Seele, Tiere, Umwelt, Wahrheit, Zeit etc. werden neu verknüpft und zurecht gerückt und in heilvolle ORDNUNG gebracht.
Vorliegend handelt es sich nur um eine geringe Auswahl einer Vielzahl von Schriften, die für sich proklamieren, GOTTES WORT (DAS WORT) wieder zu geben. Typischerweise spricht in diesen Neuoffenbarungen GOTT in JESUS CHRISTUS und richtet SEIN WORT direkt an den Leser (oder Hörer) - der VATER spricht mit SEINEN KINDERN.ocb2011

EDIT MODE:
 Katastrophe_Not_nachher_bd2197 jc  2.87KB  Bertha Dudde a.D. *1891 - 1965     

Katastrophe und Not nachher | Bertha_Dudde Nr. 2197

B.D. Nr. 2197 vom 29.12.1941
Katastrophe und Not nachher ....

Größtes Leid steht der Menschheit noch bevor, findet sie den Weg nicht zu Gott. In einer Zeit, wo des göttlichen Schöpfers so wenig gedacht wird, daß Er auch in bitterster Not nicht angerufen wird, mehren sich die Ereignisse, die Kummer und Trübsal über die Menschen bringen, um die Herzen doch noch der ewigen Gottheit zuzulenken. Und dennoch wird auch das noch nicht genügen, daß die Menschen Verbindung suchen mit Gott .... Und also wird Er Sich in anderer Weise den Menschen nahebringen, denn ohne Gott sind sie verloren auf ewig. Der Tag des Grauens ist im Anzug, und das Leid wird unübersehbar sein, denn in der Nacht des Schreckens verlieren die Menschen jegliche Verbindung miteinander, und es wird keiner vom anderen wissen, ob er ein Opfer der Katastrophe geworden ist, die Angst und Grauen auslöst und der keiner entfliehen kann. Und dann wird die Not beten lehren, es werden die Menschen um ihre Lieben oder um ihr eigenes Leben bangen und keine irdische Hilfe finden, und es bleibt ihnen nur noch der Weg zu Gott, und angesichts ihres nahenden Endes finden sie auch diesen Weg. Und Gott wird einem jeden beistehen, der Ihn anruft in der Not, sowie dieser Anruf aus tiefstem Herzen kommt und Gott eine Willensänderung des Menschen erkennt. Denn es will Gott nicht restlos vernichten und doch auf die gesamte Menschheit erzieherisch einwirken, da anders ihr nicht mehr geholfen werden kann. Welche Not aber jener Katastrophe folgen wird, davon können sich die Menschen noch keine Vorstellung machen, denn alles wird brachliegen, und nur die größte Dienstwilligkeit vermag wieder einen Zustand zu schaffen, der für die Menschen erträglich ist. Doch nur wenige Menschen werden dienen wollen, und darum wird die Not unsagbar groß sein, ist doch die Menschheit verblendet und erkennt nicht den Sinn und Zweck einer Katastrophe, der unzählige Menschen zum Opfer fallen. Und doch gibt es keine andere Möglichkeit, die Menschen zum Glauben an Gott zurückzuführen, doch es verziehet Gott, und Seine unendliche Liebe schiebt immer noch den Tag hinaus, auf daß die Menschen noch vorher zu Ihm finden und durch Stärke des Glaubens das größte Leid von sich abwenden, denn die im Glauben stehen, wird Gott schützen und ihnen Seine Liebe und Barmherzigkeit zuwenden .... Er wird ihnen beistehen in der Not, und Sein Wille wird sie schützen auch in größter Gefahr ....

Amen